Infohotline: 06201 6020970

Informationen Heliskiing

Heliskiing:

Die Unternehmen mit denen wir in Nordamerika zusammenarbeiten haben sehr viel Erfahrung mit Heli- und Catskiing. Jedes dieser Unternehmen hat in seinem Gebiet zahllose Möglichkeiten um Ihren Tiefschnee-Traum wahr werden zu lassen. Bei mehrtägigen Heli-Programmen werden als Berechnungsgrundlage stets die Höhenmeter herangezogen. Beim Catskiing zählt die Anzahl der Abfahrten. Sie bewegen sich in hochalpinem Gelände, daher hängen Länge und Qualität der Abfahrten immer stark von den vorhandenen Wetter- und Schneeverhältnissen sowie der aktuellen Lawinensituation ab.

Wichtige Hinweise zum organisatorischen Ablauf:

Je nachdem wie die einzelnen Heliskiunternehmen organisiert sind, bedient ein Hubschrauber durchaus auch mehrere Gruppen. D.h. beim Absetzen der Skifahrer im Gelände müssen alle Teilnehmer den Helikopter verlassen und können nichts zurücklassen. Sie können auch nicht mit dem gleichen  Helikopter wieder zurückfliegen. Während Sie Ihre Abfahrt machen, bedient der Helikopter andere Ski-Gruppen, ist aber rechtzeitig wieder bei Ihnen um zu einem neuen Flug zu starten.

Catskiing:

Beim Snowcatskiing gibt es nur eine Gruppe je Snowcat. Hier ist es kein Problem, zum Beispiel Ihren Rucksack oder andere persönliche Gegenstände zurückzulassen oder sich auszuruhen und eine Abfahrt auszulassen. Im Snowcat werden auch Getränke und Verpflegung mitgeführt.

Körperliche Fitness:

Hier ist es wie bei allen Sportarten, eine ausreichende Kondition gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen. Je besser persönliche Vorbereitung, Kondition und entsprechendes Skikönnen sind, desto mehr können Sie Ihren Tiefschneetag genießen. Regelmäßiger Sport und  ab Herbst Skigymnastik zur Vorbereitung sind ein Garant dafür, dass Sie Ihren Spaßfaktor steigern. Eine gute Kondition vermindert auch das Verletzungsrisiko.

Gruppeneinteilung:

Sowohl beim Heliskiing als auch beim Catskiing ist eine möglichst gute Einteilung der Ski-Gruppen sehr  wichtig, um ein optimales Erlebnis für alle Beteiligten zu sichern. Nur so ist gewährleistet, dass bei der Abfahrt der einzelne Skifahrer weder über- noch unterfordert wird. Sie sollten auf jeden Fall über eine gute bis sehr gute Skitechnik verfügen, da bei schlechterem Wetter teilweise auch im Wald gefahren wird. Das fahren in der Falllinie muss ebenso gewährleistet sein, um ein unnötiges Queren von Hängen zu vermeiden. Erfahrung mit Tiefschnee sollte unbedingt vorhanden sein.

Temperaturen und Wetterbedingungen:

Die Temperaturen liegen durchschnittlich bei -10 bis --3 °C. Allerdings: Schwankungen unter oder über diesen Werten können natürlich auch vorkommen.
Natürlich ist ein herrlicher Skitag mit Sonne und Neuschnee das Beste was man bekommen kann. Bei nicht so idealem Wetter oder Schneeverhältnissen werden die Routen den Wetter- bzw. Schneebedingungen angepasst. So wählen Ihre Ski Guides bei schlechten Bedingungen oft flacheres Gelände  oder Waldabfahrten. Bei solchen  Wetterbedingungen macht es Sinn, auf Sicht und  in der Gruppe zu fahren.

Leihski / Leihsnowboard:

Unsere Helistationen stellen Tiefschneeski (Fat Boys) zur Verfügung. Da die Auswahl an Snowboards nicht sehr groß ist empfehlen wir diese mitzunehmen. Achtung der Verleih von Skischuhen ist nicht möglich. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Schuhe mit (Achtung keine Touren Skischuhe). Stornierung / Rücktritt: Bitte beachten Sie, dass beim Heliskiing gesonderte Stornobedingungen gelten. Bitte entnehmen Sie diese unseren Geschäftsbedingungen.

Kleidung:

Moderne Ski-Kleidung ist im Normalfall ausreichend. Funktionelle, technische Ski- Unterbekleidung (in mehreren Lagen)  sorgt für angenehmes Körperklima. Helikopter und Snowcat sind beheizt. Wie bereits erwähnt können Sie  im Hubschrauber während der Abfahrt nichts zurücklassen.

Haftungserklärung:

Bei jedem Heliskiing und Catskiing Unternehmen müssen Sie eine gleichlautende Haftungserklärung unterschreiben.  Lesen Sie sich diese Erklärung aufmerksam durch um Ihre persönlichen Risiken abzuschätzen. Achtung: als Vermittler dieser Leistung haben wir keinen Einfluss auf den Inhalt der Erklärung. Beim Heliskiing und Catskiing treten wir lediglich als Vermittler für das jeweilige Unternehmen auf.  Leistungsträger und somit Ihre  Vertragspartner sind immer die jeweiligen Unternehmen.

Höhenmeter:

In jedem unserer Helipackages ist eine bestimmte Anzahl  von Höhenmetern inklusive bzw. auch garantiert und im Preis enthalten. Wenn Sie und Ihre Gruppe das Limit erreicht haben, können Sie selbstverständlich während der gebuchten Tage weiterfliegen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn eine Mindestzahl  von Personen eine Verlängerung wünscht. Zusätzliche Höhenmeter werden in Schritten von jeweils  1000 Höhenmetern dazu gekauft und Ihrer Kreditkarte belastet.


Rückerstattung und garantierte Höhenmeter:

Wenn Sie aus persönlichen Gründen nicht mehr fliegen wollen, so ist eine Rückerstattung nicht geflogener Höhenmeter nicht möglich. Sollte wegen schlechtem Wetter oder technischer Probleme die Sie für garantierten Höhenmeter nicht erreicht werden erhalten Sie  eine Erstattung. Achtung: Sollten Sie einmal früher als Ihre Gruppe aufhören, so werden Ihnen die Höhenmeter Ihrer Gruppe berechnet.

Sicherheit:

Bei allen Heli Ski Unternehmen fliegen Sie mit erfahrenen Gebirgspiloten, die gründlich geschult sind und das Terrain sehr genau kennen. Die Gruppenführer sind alles erfahrene Bergführer mit einer zusätzlichen Ausbildung in der Lawinenkunde.

Die Heli- und Catskiing Unternehmen stellen jedem Teilnehmer ein Lawinensuchgerät zur Verfügung. Vor Ort werden Sie darin gründlich eingewiesen. Jede Gruppe muss am ersten Tag vor Beginn des Programms obligatorisch mit diesem Gerät trainieren um die Funktionsweise zu erlernen und im Ernstfall ein einheitliches Suchsystem zu gewährleisten. Zusätzlich werden Ihnen vom Helikopterpiloten Verhaltensregeln und der Umgang mit dem Hubschrauber erläutert. Nur wer am Sicherheitstraining teilnimmt darf mit.
 Lawinenrucksäcke können vor Ort bei den jeweiligen Heli Ski Unternehmens angemietet werden oder sind teilweise auch inklusive. Möchten Sie Ihren eigenen ABS Lawinenrucksack mitbringen sind folgende Punkte zu beachten: unbedingt bei den Airlines anmelden (nicht alle Airlines erlauben den Transport), Lawinenrucksäcke sind in der Hubschrauberkabine nicht erlaubt und müssen im Transportkorb zusammen mit den Ski an der Außenseite des Helikopter transportiert werden.